Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

73547 Lorch - Anregungen für Ihren Besuch

An der Randzone der Metropolregion Stuttgart liegt die Stadt Lorch im oberen Remstal im Ostalbkreis.

Limes Wandern oder Radwandern?

"Wir sind Süden" - die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg bietet Individualtouren an. Machen Sie einen Stopp und lassen Sie sich durch einen regionalen Limes-Cicerone die teilweise versteckten römischen Reste zeigen. Beispiele sind:

Mit dem Pedelec auf römischen Spuren

Vom Limesturm in Lorch verläuft die etwa 4-stündige Tour entlang des Limes über das Kleinkastell Rötelsee bis zum Ostkastell in Welzheim. Dort erwartet Sie eine Kurzführung eines römischen Auxiliarsoldaten in historischer Ausrüstung. Geführt wird die Tour vom Limes-Cicerone Hartmut Frey, der mit fundiertem Fachwissen den Teilnehmern das römische Leben am Limes erlebbar macht. Thema der Tour werden auch die neuesten Ausgrabungen sein, die im Herbst 2015 am Kleinkastell Rötelsee stattgefunden haben.

Kooperationspartner der Tour:

Auf Römerpatrouille - vom Limesknie zu Wall und Graben

  • geführte Wanderung
  • Start und Ziel: Bahnhof Lorch (Regionalexpress nach Stuttgart und Aalen, P+R, B 20
  • Alternativ Kloster Lorch
  • Dauer 3 bis 4 Stunden
  • Länge ca. 9 km
  • robustes Schuhwerk erforderlich
  • evtl. Rucksackvesper mitbringen

Wir beginnen die Wanderung im ehemaligen Kohortenkastell Lorch, steigen auf den Klosterberg zum Limesknie, wo wir vom römischen Wachtturm einen weiten Blick ins Grenzhinterland genießen. Weiter geht es durch den Wald, entlang von Wall und Graben zum Bemberlesstein, vorbei an antiken Fahrrinnen bis zu den Resten des Wachttrums WP 12/7. Hier rasten wir, bevor wir uns auf den Weg zurück ins Tal machen: diesmal etwas weiter östlich, über Bruck und durch den Wald, vorbei an urtümlichen Mammutbäumen aus der Neuen Welt, bis hin zum Lorcher Benediktinerkloster.

Länge und Dauer der Wanderung können Ihren individuellen Wünschen angepaßt werden.

Die Wanderung läßt sich gut mit einem Besuch des Kloster Lorch und / oder mit einer Flugschau in der Stauferfalknerei verbinden. Im Kloster Lorch können Sie einkehren und essen oder vespern oder Kaffee und Kuchen genießen.

Preise auf Anfrage

Verband der Limes-Cicerones e.V.
Geschäftsstelle: Hauptstraße 3 · 74535 Mainhardt
Tel.: ++49 (07903 940256 · info@limes-cicerones.de · www.limes-cicerones.de

Link zu dieser Seite: http://www.limes-cicerones.de/index.php?id=754